Bibliografie
3. Mai 2007
Wolfgang-Bauer-Memory-XS
"Wolfgang Bauer Memory XS"
Ausstellung zur Erinnerung an Wolfgang Bauer im Grazer Stadtmuseum
3. Mai - 2. September 2007
"Wolfgang Bauer Memory XS" Ausstellung zur Erinnerung an Wolfgang Bauer
2007

Erinnerungsexzess an Wolfi Bauer
Vor knapp zwei Jahren ist das Dichteroriginal Wolfgang Bauer gestorben. Das Grazer Stadtmuseum erinnert in der Ausstellung "Wolfgang Bauer Memory XS" an das enfant terrible der heimischen Literatur.

"Magic Wolfi"
Wolfgang Bauers öffentliche Auftritte waren oft genug provokant und exzessiv - und als Erinnerungsexzess versteht sich auch die große Bauer-Ausstellung im Stadtmuseum. 35 Dichter, Künstler, Freunde und Weggefährten erzählen von ihren Begegnungen mit "Magic Wolfi".

Erzählungen von Künstler-Freunden

"Kein Satz, kein Bild, kein Zitat von Bauer, nur Erzählungen über ihn", so beschreibt der wissenschaftliche Leiter Paul Pechmann die Ausstellung. In mehreren Räumen wurden Kojen aufgestellt, in denen die Besucher Videos ansehen können.

Von Achterbusch bis Weibl
Künstler wie Herbert Achternbusch, Barbara Frischmuth, Gert Jonke, Paulus Manker, Olga Neuwirth, Heribert Sasse, Alfred Kolleritsch, Gottfried Helnwein, Wilhelm Hengstler oder auch Peter Weibl erzählen etwas über ihren persönlichen Zugang zu Wolfgang Bauer.

Das Ganze bleibt ungeordnet und unkommentiert, jeder Besucher kann sich alle Botschaften ansehen, oder auch nur eine einzige - die Auswahl und Bewertung bleibt bewusst jedem Einzelnen überlassen.

Gottfried Helnwein gestaltete das Plakat
Kuratiert wird die Ausstellung von Regisseur Karl Welunschek. Gottfried Helnwein ist nicht nur mit einem Video vertreten, sondern hat auch das Plakat gestaltet.

Symposion geplant
Ergänzend zur Ausstellung veranstaltet das Stadtmuseum im Juni ein Wolfgang Bauer-Symposion, an dem unter anderem Günter Eichberger, Wilhelm Hengstler, Wenzel Mracek, Ferdinand Schmatz sowie Paul Pechmann und Karl Welunschek teilnehmen werden.

"Wolfgang Bauer Memory XS" ist bis 2. September im Grazer Stadtmuseum zu sehen.

"Immer gut drauf"
20 Jahre nach seiner ersten Inszenierung von Wolfgang Bauers "Magic Afternoon" bringt der Grazer Theatermacher Ernst M. Binder das Stück erneut auf die Bühne.
 
Bauers Theater-Hit der 70er-Jahre


Links:
 
Stadtmuseum Graz
 
Literaturhaus Graz




nach oben