Bibliografie
13. Juni 2011
Verlag: Ch. Links
Annette Dorgerloh, Anke Kuhrmann, Doris Liebermann
Die-Berliner-Mauer-in-der-Kunst-bildende-Kunst-Literatur-und-Film
Die Berliner Mauer in der Kunst: bildende Kunst, Literatur und Film
Zahlreiche Künstler 4 Maler, Grafiker und Bildhauer — erschlossen das Thema aber auch für sich neu, wie Arman, Sol LeWitt oder Gottfried Helnwein. Die entstandenen Arbeiten zeigen eine große thematische Bandbreite...
In drei ausführlichen, reich bebilderten Kapiteln untersuchen die Autorinnen Motive, Darstellungsweisen und Chiffren, mit denen sich Künstler, Schrift steller und Filmemacher aus Ost und West der Berliner Mauer näherten. Es wird die ganze Bandbreite der Entstehungs- und Produktionszusammenhänge ausgeleuchtet, von der regimetreuen Auftragsarbeit bis zum staatsfeindlichen Kunstprodukt. Die chronologisch angelegten Darstellungen beginnen vor dem Mauerbau und enden mit der bewegten Zeit nach dem Mauerfall. Dabei wird deutlich: Ungleich mehr Künstler, Schrift steller und Filmemacher haben sich mit der Grenze auseinandergesetzt als bisher angenommen sei es als Bauwerk des Kalten Krieges, als Berliner Wahrzeichen oder als Symbol einer friedlichen Revolution. Mit mehr als 150 Abbildungen wird das behandelte Thema für den Leser besonders anschaulich vorgestellt.
2011
  • Broschiert: 300 Seiten
  • Verlag: Ch. Links; Auflage: 1 (26. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861536528
  • ISBN-13: 978-3861536529




nach oben