Österreich
1. Dezember 2009
derStandard
Chronik mit Society
Doris Priesching
ATV - Helnwein-Porträt
Life-Moderator Piesczek trifft erfolgeriche Auslandsösterreicher wie Maler Gottfried Helnwein und den Filmproduzenten Harald Kloser.
ATV interview with Gottfried Helnwein
2009
Volker Piesczek besucht in "Die Erfolgsstory" Auslandsösterreicher (hier mit Maler Gottfried Helnwein).
Wien - "Aus eins mach zwei" spielt ATV nach dem Abgang von Dominic Heinzl: Ab Februar ersetzen Volker Piesczek und Kerstin Ruhri die Gesellschaftsrubrik "Hi Society". In "Life" präsentieren sie täglich live eine Mischung aus Service und Boulevard. Als Redaktionsleiter holte Programmchef Martin Gastinger den früheren Bild-Journalisten Karl Wendl.
2010 feiert ATV den zehnten Sendergeburtstag. Zuletzt verzeichnete Österreichs erstes Privatfernsehen rasante Steigerungsraten. Beim Publikum ab zwölf legte ATV von 3,0 auf 3,6 Prozent zu, in der Werbezielgruppe von 4,1 auf 5,0 Prozent, bei den jungen von 4,0 auf 4,7 Prozent. "Wenn wir so weitermachen, werden wir bald Freude mit ATV haben", sagte ATV-Eigentümer Herbert Kloiber im Wiener Haas-Haus.
Fernsehmarkt "nur noch traurig"
Frust bereitet den ATV-Managern indes die Bundesregierung und deren Zusage, dem ORF 160 Mio. Euro aus Gebührengeldern zu refundieren: Als "nur noch traurig" wertet ATV-Chef Ludwig Bauer den Fernsehmarkt in Österreich. Kloiber rächt sich auf seine Weise und will künftig bei Erstausstrahlungen von Blockbustern wie etwa "Twilight" und den Teilen sechs und sieben von "Harry Potter" automatisch ATV und nicht mehr dem womöglich besser bietenden ORF den Zuschlag geben. Jährlich fünf Mio. Euro winken kommerziellen Stationen, gehofft hatte die Branche auf 20 bis 40 Mio. Euro.
Beim Programm überwiegt die gängige Mischung aus Provinz und Boulevard: "Bauer sucht Frau" ist im siebenten Aufguss auch 2010 vorgesehen. Sasha Walleczek schlankt mit den Promis Marika Lichter, Harald Serafin, Wilfried, Franz Wohlfahrt, Christoph Fälbl, Gernot Pachernigg, Rosalinde Haller und Martin Weinek ab. Kathrin Lampe kümmert sich auch 2010 um Hund und Katz!.
Helnwein-Porträt
Zu sehen sind weiters Jugendliche beim Feiern, Männer auf Frauensuche in Osteuropa und Schönheitschirurgen in ihrem Privatleben und bei ihren alltäglichen Menschenschnitzereien. Life-Moderator Piesczek trifft überdies erfolgeriche Auslandsösterreicher wie Maler Gottfried Helnwein und den Filmproduzenten Harald Kloser. Reportageteams begleiteten Bergretter und Bundesheer.
Nachrichten moderiert neu Jenny Laimer. Erna Cuesta und Franz Zoglauer präsentieren auch 2010 sonntags kulturelle Highlights. Sylvia Saringers Talkrunde "Am Punkt" bleibt ebenfalls im Programm.
Serienfreunde freuen sich auf Science-Fiction in "Stargate Universe!". Spannung versprechen die Inselabenteuer von "Crusoe" und die kanadische Mysteryserie "Sanctuary". Späße einer frisch geschiedenen Alleinerzieherin bringt "The New Adventures of Old Christine".
"Chili" als Titel kolportiert
Aus "reiner Gehässigkeit" (Kloiber) verabschiedet ATV Dominic Heinzl im Jänner mit einem Monat "Best of Hi Society". Als Titel im ORF nennt Christian W. Muchas "Extradienst" fix "Chili", den Namen von Heinzls Produktionsfirma. Der ORF bestätigt nicht: "Chili" sei "einer der Titel, die wir markenrechtlich prüfen lassen", informiert ein Sprecher. Heinzl testet Beiträge im Studio. Wie berichtet baute ihm der ORF in der Argentinierstraße neue Räume und zog sich den Unmut von ORF-Journalisten zu. Der Produktionsprozess dürfte nicht reibungslos verlaufen. Mitarbeiter im engeren Umfeld berichten von einem " entnervten" Moderator.
Fix scheint, dass die Hi-Society-Kolumnisten Michael Jeannée (Kronen Zeitung), Christian W. Mucha (Extradienst) und Rudolf John (Kurier) weiter zuliefern.
Doris Priesching/DER STANDARD; Printausgabe, 2.12.2009




nach oben