Österreich
1. März 2013
ORF
Lentos-praesentiert-Jubilaeumsausstellung
Lentos präsentiert Jubiläumsausstellung
Mit einer großen Jubiläumsausstellung, in der die Schmuckstücke der eigenen Sammlung präsentiert werden, feiert das Lentos Kunstmuseum Linz seinen 10. Geburtstag.
Lentos-Direktorin Stella Rollig: „Das war in einer Stadt, die keine große Tradition in der Bildenden Kunst hat, anfangs nicht so leicht. Was man hier nicht so wahrgenommen hat, dass uns Coups gelungen sind, wie Gottfried Helnwein, der 2006 seine erste Ausstellung nach langer Abwesenheit von Österreich gemacht hat.“
Am Donnerstag wird die mehr als 300 Exponate umfassende Schau eröffnet.
Auch wenn es im Rohbau noch mit wenig schmeichelhaften Spitznamen wie „Betonbunker“ oder „Schuhschachtel“ bedacht wurde, hat sich das Kunstmuseum Lentos in Linz heute längst zu einer fixen Größe im heimischen Kulturbetrieb, ja zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt entwickelt.
„Es war anfangs nicht so leicht“
Für Lentos-Direktorin Stella Rollig waren die letzten zehn Jahre allerdings nicht immer leicht, immer wieder wurden ihrer Programmierung des Hauses Höhen und Tiefen bescheinigt, vorrangig anhand von Besucherzahlen, so Rollig: „Das war in einer Stadt, die keine große Tradition in der Bildenden Kunst hat, anfangs nicht so leicht. Was man hier nicht so wahrgenommen hat, dass uns Coups gelungen sind, wie Gottfried Helnwein, der 2006 seine erste Ausstellung nach langer Abwesenheit von Österreich gemacht hat.“
730.000 Besucher in 85 Ausstellungen
Rund 730.000 Besucherinnen und Besucher in 85 Ausstellungen verzeichnet das Kunstmuseum Lentos seit seiner Gründung, knapp ein Drittel der Gäste kommt aus dem Ausland. Als größter Publikumsmagnet erwies sich - wenig überraschend - die Schau „Best of Austria“ im Kulturhauptstadtjahr Linz 2009, gefolgt von der großen Oskar-Kokoschka-Ausstellung 2008 und der Ausstellung „See this Sound“, die ebenfalls im Kulturhauptstadtjahr das Zusammenspiel von Bild und Ton in der Kunstgeschichte erforscht hat
Von Goethe-Zeichnung bis Klimt
Unter dem Titel „10 Jahre Lentos“ präsentiert nun eine Jubiläumsausstellung die größten Kostbarkeiten der hauseigenen Sammlung. Von einer Zeichnung Goethes über Klassiker wie Gustav Klimt bis zu den aufstrebenden Künstlern der Gegenwart.




nach oben